Labels

-so-macht-die-Uhr (1) 3Seelen (1) A-Jahr-is-bald-um. (1) Abend-Gedicht (1) Advent (1) Adventgedicht (2) Adventwunder (1) Ain't-no-sunshine (1) Alexandra-Kluxen (1) Alfred-Pany (1) Allerseelen/Allerheiligen (2) Alter (1) Am-Weiher-die-Schwäne (1) Amors-Pfeil (1) An-den-Mond (1) An-die-Baeume-im-Winter (1) An-Luna (1) Anfang-Februar (1) Angst (1) Arne-Bister (1) Arthur (1) Auf-der-Treppe-saß-ein-Mädchen (1) Auferstehung (1) August-Heinrich-Hoffmann-von-Fallersleben (2) Auwald-zu-Frühlingsbeginn (1) Award (1) Bärchen (1) Barthold-Hinrich-Brockes (1) Bäume (2) Berthold-Viertel (1) Blühender-Jahreswechsel (1) Bruno-Dörig (1) calm-after-the-storm (1) Cäsar-Flaischlen (1) Christa-Krug (1) Christian-Morgenstern (4) Christkindlmarkt (1) Cilli (1) Das -Faß (1) Das-Frühlingstheater (1) Das-Gefühl-der-Liebe (1) Das-Leben (1) Dekos (1) Der-Baum-der-Liebe (1) Der-Lattenzaun (1) Der-Mensch (1) Der-Ostersparziergang (1) Der-Schlüssel (1) Der-Seufzer (1) Der-Tod-ist-nichts (1) Der-Weihnachtskindertraum (1) Der-Winter (1) Der-Winter-hat-sich-angefangen (1) Des-Krokus-Mehrzahl (1) Detlev-v.Liliencrohn (1) Dezember (1) Die-drei-Spatzen (1) Die-Made (1) Die-Nacht-im-Winter (1) Die-Schutzengel-unseres-Lebens (1) Die-Spatzen (1) Die-Sterne-sind-erblichen (1) Die-süssesten-Früchte (1) Die-Tulpe (1) Die-Winterwaldfee (1) Die-Zeit-hält-nicht-still (1) Dieser-Liebe-toller-Fasching (1) Dieses-Stück-Land (1) Dietrich-Bonhoeffer (1) Du-bist-ja-hier (1) Du-meine-heilige-Einsamkeit (1) Edith-Hornauer (4) Eduard-Mörike (1) Eigene-Meinung (1) Ein-altes-Rezept (1) Ein-grosser-Teich (1) Ein-kleines-Lied (1) Ein-Lied-hinterm-Ofen-zu-singen (1) Ein-neues-Buch (1) Emanuel-Geibel (2) Emerenz-Meier (1) Engleins-Eitelkeiten (1) Ernst-Maria-Stadler (1) Es-gibt-sie (1) Faschingsgedicht (1) Ferdinand-Avenarius (1) Fleißig-fleißig (1) Franz-von-Assisi (1) Freiheit-des-Alters (1) Freue-Dich-über-jede-Stunde (1) Friedrich-Hebbel (2) Friedrich-Hölderlin (1) Frühling (2) Frühlingsgedicht (20) Gedanken-bey-dem-Fall-der-Blätter-im-Herbst (1) Gedankensplitter (1) Gedenken (3) Gelegentlich (1) Giannina-Wedde (1) Glück (1) Glücklich-sein (1) Gottfried-August-Bürger (1) Graf-von-Platen (1) Gustaf-A.Neumann (7) Hans-Baumann (1) Hans-Gagsteiger (1) Hans-Gustl-Kernmayr (1) Hans-Leifhelm (1) Happy-Valentine (1) Harlekin (1) Heike-Müller-Kulski (1) Heinrich-Heine (3) Heinrich-Seidel (1) Heinrich-Soucha (2) Heinz-Erhardt (2) Henne-oder-Ei (1) Henry-Scott (1) Herber-Herbstwind (1) Herbst (1) Herbstahnen (1) Herbstbeginn (1) Herbstfarbensinfonie (1) Herbstgedicht (2) Herbstlicher-Auwald (1) Herbsttag (2) Hermann-Hesse (1) Hermann-Löns (1) Herzensbildung (1) Hey-ist-das-rutschig (1) Hoffnung (1) Humboldt-Gedicht (1) Ich-liebe-Dich (1) Im-Glockenturm (1) Im-Winter (1) Jahres-Ende (1) Jean-Paul (1) Jeden-Tag-auf's-Neue (1) Joh.Wolfg.Goethe (4) Johann-Gottfried-Herder (1) Johann-Wolfgang-von-Goethe (3) Johannes-Gaudenz-von-Salis-Seewis (1) Johannes-Rist (1) Josef-Guggenmoos (2) Joseph-Freiherr-von-Eichendorff (2) Katharina-Elisabeth-Goethe (1) Keine-Mutter-weiß (1) Kenny-Rogers (1) Khalil-Gibran (1) Kinderaugen (1) Kindergedicht (1) Kinderweihnacht (1) Klaus-Ender (1) Klaus-Enser-Schlag (1) Kleiner-Weihnachtsmann (1) Kreativ-Award (1) Kriegsgedicht (1) Leise-tritt-auf (1) LIebe (1) LIebe-und-Weisheit (1) Liebesgedicht (10) Liebeslied (2) Liebeslied1970 (1) Lied-im-Winter (1) Lore-Krainer (1) Luna-art (1) Luna-Gedicht (56) Luna-Gemälde (1) lyrics (1) Mailied (1) Mama (1) Margaret-Fishback-Powers (1) Maria (1) Maria-Luise-Weissmann (1) Marie-Luise-Fischer (1) Marie-von-Ebner-Eschenbach (1) Marionett (1) Martina-Decker (1) März (1) März-Gedicht (1) Matthias-Claudius (1) Mein-Kind (1) Meine-Bilder (1) Meine-Zeit (1) Meister-Isegrimm (1) Mietzekätzchen (1) Monika-Minder (1) Morgenlied (1) Muttertag (1) Neuer-Blog (1) Neujahrsgebet (1) Nikolaus-Gedicht (1) Ölbild (1) Oskar-Dähnhardt (1) Oster-Gedicht (2) Ostern (1) P.Eitner (1) Patricia-Koelle (1) Paul-Burkhard (1) Paulchen (1) Peter-Rosegger (1) Peter-Turrini (1) Rachel-Gedicht (2) Rainer-Maria-Rilke (6) Rassismus (1) Regine-Swoboda (1) Richard-Dehmel (1) Rolf-Krenzer (1) Rose (1) Rosengedanken (1) Rot-wie-die-Liebe (1) Rudolf Presber (1) Sag-mir-Baum (1) Saturnin-Paules (1) Schaufel-Kübel-Kanne (1) Schleppt-den-Frühling-in-den-Kerker (1) Schmerz (1) Schneeglöckchen (1) Schutzengel (1) Seasons (1) Selbst-Liebe (1) Silvester (2) Slide-Show (1) Sommer (1) Song (1) Souvenir-du-Marcel-Proust (1) Spätherbst (1) Spuren (1) Spuren-im-Sand (1) Spüren.... (1) Steve-Jobs (1) Stufen (1) Tage-ohne-Dich (1) Tatanga-Mani (1) Tauwetter (1) Teta (1) The-Common-Linnets (1) Theodor-Fontane (3) Theodor-Storm (1) Tick-Tack (1) Tod (1) Träumerei (1) Trude-Marzik (4) Trümmerfrauen (1) Übertreibung (1) unbek.Autor (1) Ute-AnneMarie-Schuster (1) Valentinsgedicht (5) Vater (1) Veilchen (1) Veronika-Bayer (1) Verschneit-liegt-rings-die-Welt (1) Video-Spuren-im-Sand (1) Vom-Schnee-und-vom-Schneegloeckchen (1) Von-den-kleinen-Dingen (1) Von-guten-Mächten (1) Vorausgegangen (1) Vorfrühling (3) Vorfrühling-es-wird (1) Wahrheit (1) Waldnacht (1) Wann-fängt-Weihnachten-an (1) War-es-nicht-erst-gestern? (1) Warum-ist-Weihnachten-so? (1) Was-ist-aus-Dir-geworden (1) Waterhouse (1) Weihnachten (1) Weihnachten-mit-Kinder-Augen (1) Weihnachtsgedicht (1) Weihnachtsmann (1) Weihnachtszauber (1) Weihnachtszeit (1) Wen-ich... (1) Wenn-die.Welt (1) Wie-ein-Zauber (1) Wie-unendlich... (1) Wiegenlied (1) Wiener-Ansichten (1) Wienerwald (1) Wilhelm-Busch (2) Winter (1) Winter-Gedicht (6) Winter-Grafik (1) Wintergedicht (8) Winterlied (2) Winterlinge (1) Wünsche-zum-Neujahr (2) Zeit-Umstellung (1) Ziehn-die-Schaafe (1) Zwischen-den-Zeiten (1)

Dienstag, 9. März 2010

Meister Isegrimm


In seinem Sessel tief versunken
steinern, eisig, ohne Lebensfunken,
so sitzt der Meister Isegrimm
bequem, verankert, stur da drin.

Der junge Lenz kommt zur Türe,
sein Antlitz wie von einem Kind;
und er scheut keinerlei Mühe,
klopft erst zaghaft, dann bestimmt.

Jedoch, man kann es sich denken,
Meister Isegrimm will das nicht hören!
"Junger Lenz, verschwinde, sonst werde ich kämpfen,
von Dir lasse ich mich sicher nicht stören!"


"Meister Isegrimm, komm', Du bist müde,
ich sehe Dein Gesicht, des Winters Bürde,
Dein Alter macht Dir schon sehr zu schaffen,
komm', geh' und lege Dich für ein Jahr zum Schlafen!"


Von innen her kommt dumpfes Brummen
zu Boden fällt der Sessel mit lauten Grummen.
Auch der Tisch mit den EIseszapfen und dem Schnee,
zerbricht unter der Last des Alten Weh.


Als der junge Lenz das Tor geöffnet,oh seht,
gar linde Luft den Meister umweht.
Auf seinen Holzstock gestützt, so humpelt er,
ganz langsam am Jungen vorbei, so schwer.


Dabei rieselt aus seinen Mantelfalten
und den zerfurchten Taschen
noch so manches Eis, so manche weiße Glitzerpracht,
die er nach dem Herbst gar viel mitgebracht.


Der Frühling, gewandet in hellem Grün,
sieht den Isegrimm zieh'n.
Und verwandelt ringsum die Welt,
in ein buntes warmes Blütenfeld.

Luna, 9.3.2010
~*~
Vielleicht gefällt Euch das Gedicht,
das mir soeben eingefallen ist.
Seid lieb gegrüßt !
(Isegrimm ist eigentlich ein alter Wolf.
Aber ich nahm mir die dichterische Freiheit
und habe den alten grimmigen Winter
auf Isegrimm getauft.
Denn wer sagt, daß nur ein Wolf so heißen darf? ;D)

...GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ..•*´¯)¸.•*´¯)¤ª"˜¨¯¯¨˜"ª 

~~~~~~~~~~ღ♥ღ~~~~~~~




Kommentare:

  1. ...mir gefällt es sehr gut, schön so etwas schon am Morgen lesen zu dürfen...LG Christel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna,
    Dein Gedicht ist wunderschön, so in etwa stelle ich mir den Kampf zwischen Winter und Frühling vor, Du hast es sehr gut getroffen!
    Ja und offensichtlich fällt dem alten Isegrimm beim Gehen doch immer noch Schnee und Eis aus der Tasche! Es liegt ja noch alles rum .....!;-))))
    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  3. Ja, liebe Luna, fein, erzählst Du uns diesen Kampf von dem Meister Isegrimm und dem Jungen Lenz...
    der letze Abschnitt gefällt mir sehr,
    wo es heißt:
    „Der Frühlg, wandelt alles in hellem Grün,
    und verwandelt ringsum in ein buntes Blütenfeld...“
    Jawohl und mit großer Sehnsucht jedenfalls warte ich darauf.

    Liebe Frühlingsgrüße Babs.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Luna,
    dieses Gedicht hatte ich total vergessen...
    So schön, hier noch einmal zu lesen. Und es passt ja auch momentan so gut zur Wetterlage!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Luna,
    hier schaue ich jetzt auch mal. Gefällt mir auch sehr gut, Dein Gedicht. Der Lenz läßt nun hoffentlich nicht mehr allzu lang auf sich warten mit seinem hellgrünen Gewand. Die Rabenkrähen haben heute Zweiglein vor meinen Fenstern gesammelt ... ein Zeichen der Hoffnung ...
    Das Charm ganz oben im Blog-Header mit dem Vögelchen finde ich auch ganz süß. Finde so etwas Hübsches nie ;-)

    Herzlicher Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Ein so schönes Gedicht, ja hoffen wie dass der Winter endlich schläft...

    LG Michaela

    AntwortenLöschen